Favorite films

  • Blade Runner 2049
  • Incendies
  • The Lobster
  • (500) Days of Summer

Recent activity

All
  • Memories of Murder

    ★★★½

  • Schumacher

    ★★★

  • Fabian: Going to the Dogs

    ★★★★

  • Demolition

    ★★★★½

Recent reviews

More
  • Fabian: Going to the Dogs

    Fabian: Going to the Dogs

    ★★★★

    Das war wild. Das war so, wie ich es noch nie gesehen habe. Das war sperrig ohne Ende und gleichzeitig irgendwie trotzdem zugänglich. Das war subtiler, trockener Humor und Situationskomik. Das waren 3 Stunden, die sich nicht so angefühlt haben. Das war eine letzte Szene, die mich nochmal richtig erwischt hat.
    Das war eine wilde Fahrt. Das war wirklich gutes deutsches Kino für Menschen, die Filme mögen.
    Und ich habe das erste Mal seit sehr langer Zeit wieder Lust, eine zu rauchen.

  • Demolition

    Demolition

    ★★★★½

    Finde den auch beim 2. Mal immer noch so so gut und verstehe immer noch nicht, warum der eher so mittel abschneidet. Ja, sehr sperrig. Aber auch so besonders. Mir fällt kein Film ein, mit dem ich den vergleichen könnte. Er stellt Trauern (oder nicht Trauern?) so komplex dar, wie es nun mal ist. Mich hat er jedenfalls wieder abgeholt und bewegt.

Popular reviews

More
  • Dune

    Dune

    ★★★★★

    Villeneuve ist mein absoluter Lieblingsregisseur. Deswegen habe ich sehr viel von Dune erwartet. Bei hohen Erwartungen läuft man natürlich immer in Gefahr, herbe enttäuscht zu werden. Also habe ich versucht, nicht so heftig gehyped an Dune ranzugehen. Ist mir leider nicht gelungen. Ich habe viel erwartet. Aber ich habe nicht erwartet, dass ich nach 155 Minuten immer noch gespannt im Kinosessel sitze und nicht will, dass dieser Film aufhört. Mit voranschreitender Laufzeit habe ich mich immer wieder dabei erwischt "Bitte…

  • The Green Knight

    The Green Knight

    ★★★★½

    Ich habe wenig verstanden, aber jede Sekunde genossen. Audiovisuell absoluter Oberhammer. Wenn ihr ihn schauen wollt, schaut ihn im Kino. Ist aber schon extrem sperrig und ich kann jeden verstehen, der den nicht mag. Von der Inszenierung her musste ich ganz oft an Theater denken, verwoben mit märchenhaften Bildern und einem sehr langsamen Pacing.
    Ich bin begeistert und muss den jetzt erstmal sacken lassen und ein bisschen Hirnschmalz investieren, um irgendwie dahinterzusteigen.