Favorite films

  • Heat
  • Seven Samurai
  • Pat Garrett & Billy the Kid
  • No Country for Old Men

Recent activity

All
  • Kings of the Sun

    ★★★

  • Bottle Shock

    ★★★★

  • North Curve

    ★★★½

  • Jede Menge Kohle

    ★★★★½

Recent reviews

More
  • Kings of the Sun

    Kings of the Sun

    ★★★

    Campiges Maya vs. Indianer Adventure aus der Blütezeit der großen Hollywoodepen. Opulent und mit schöner Action ausgestattet, leistet sich der Film leider den ein oder anderen Schnitzer in der Besetzung (mit Ausnahme des gewohnt charismatischen Yul Brunners) und einer latenten Tempoverschleppung jenseits seiner aufwändigen Set-Pieces. Im Grunde aber genau das Richtige für solch einen wiederlich verregneten Tag wie heute.

  • Bottle Shock

    Bottle Shock

    ★★★★

    in vino veritas oder wie das Judgment of Paris im Jahre 1976 die Weinwelt veränderte. Randall Miller machte daraus ein ganz wunderbares und glänzend besetztes Feel Good Movie, welches aber nur jene dem Vinum verfallenen Seelen umfänglich zu schätzen wissen, die auch schon Bekanntschaft mit Mike Grgichs Chardonnay gemacht haben.

Popular reviews

More
  • North Curve

    North Curve

    ★★★½

    Dritter und letzter Teil von Adolf Winkelmanns Ruhrgebietstrilogie. Dieser lässt den liebenswerten lokalen Charme, der die beiden Vorgänger in besonderer Weise auszeichnete, zu Gunsten einer fragmentarischen und gewollt überhöhten Fußball-Milieu-Studie nahezu komplett fallen.

    Immerhin ist die Nordkurve dann aber konsequent genug in der Betrachtung des Ballsports und seiner immensen kulturellen Bedeutung für nahezu alle Revierbewohner. Bis zum heutigen Tage!

  • Jede Menge Kohle

    Jede Menge Kohle

    ★★★★½

    Der zweite Teil von Adolf Winkelmanns Ruhrgebietstrilogie, ist im wahrsten Sinne des Wortes ganz großes Kino. Als erster deutscher Film überhaupt, wurde Jede Menge Kohle in Dolby Stereo vertont und im breiten Panavision-Scope gefilmt. Das sieht verdammt gut aus, das macht richtig Eindruck und verleiht dem grundsympathischen Geschehen und seinen liebenswerten Figuren einen Hauch von Epik.

    Hauptdarsteller Detlev "Delle" Quandt ist mit seinem lakonischen Wesen der Archetypus des Systemverweigerers, was mit Blick auf seine eigene Biographie, dem Film ein Höchstmaß an Authentizität und Wahrhaftigkeit verleiht.

    Aufrichtiges und wichtiges deutsches Kino. Ohne Frage!