Favorite films

  • Deep Red
  • Bringing Up Baby
  • What We Do in the Shadows
  • Pain and Glory

Recent activity

All
  • What Happened, Brittany Murphy?

  • Synonyms

    ★★★½

  • Balance Of The Force

  • On a Magical Night

    ★★★½

Recent reviews

More
  • Annette

    Annette

    ★★★★½

    Best. Opening. Scene. Ever.

  • Censor

    Censor

    ★★★½

    Horrorctober 2021 #7

    Prano Bailey-Bond liefert mit Censor eine erfrischende und vor allem einfallsreiche Auseinandersetzung mit der Video nasty Zensur der 80er-Jahre. Leider beginnt der Film besser, als er endet (was ein gängiges Motiv meines diesjährigen Horrorctobers zu sein scheint). Das eigenwillige Finale fand ich jetzt per se nicht schlecht, erschien mir aber im Vergleich zur restlichen Inszenierung nicht ganz so stimmig. Denn die hat mir im Großen und Ganzen eigentlich ganz gut gefallen: Die coole Farb- und Bildgestaltung, die perfekt gecastete Hauptdarstellerin und die gelungene Atmosphäre sind nämlich top!

Popular reviews

More
  • Come and See

    Come and See

    ★★★★½

    🎉 Mein 3000.Letterboxd-Film, whoop whoop 🎉

    Und dafür hab ich natürlich nicht einfach irgendeinen Film ausgewählt, sondern den, der letztes Jahr Le Samouraï an der Spitze meiner ultimativen Watchlist abgelöst hat: Come and See. Praktischerweise hab ich mir im Dezember eh erst die restaurierte Fassung von Bildstörung auf BluRay gegönnt, deshalb stand dem langersehnten Filmabend nichts mehr im Wege. 

    Ich hatte schon kurz Angst, dass ich davor zu gehyped war für den Film - Letterboxd Platz 2, hallo? - aber das…

  • A Tale of Two Sisters

    A Tale of Two Sisters

    ★★★½

    Horrorctober 2021 #6

    Intelligenter Psycho-Horror made in Asia! 
    Überlegte Kameraeinstellungen und tolle Schauspielleistungen machen A Tale of Two Sisters zu einem wahren - wenn auch äußerst emotionalen - Sehvergnügen. Spannend war’s für mich bis zum Schluss, denn obwohl ich einen Twist recht vorhersehbar fand, war ich immerhin überrascht, dass es nicht bei dem einen bleiben sollte. Und wie cool ist das Haus bitte? 
    Letztendlich wurden mir aber doch zu viele Themen auf einmal aufgegriffen (Trauma, Trauer, Familiendynamiken, Psyche, etc.), weshalb ich die Handlungsstruktur insgesamt dann nicht ganz so rund fand. So hätte man meiner Meinung nach auch getrost auf den Geister-Subplot verzichten können. Trotzdem: sehenswert!