The Bourne Identity

The Bourne Identity ★★★★

Der Film „Die Bourne Identität“ von Regisseur Doug Liman („Edge of Tomorrow“), aus dem Jahr 2002, mit Matt Damon und Franka Potente in den Hauptrollen, war der Startschuss einer Reihe die bis heute 5 Filme umfasst. 

Jason Bourne (Matt Damon) wird von einem Fischerboot aus dem Wasser gezogen. Er hat mehrere Schussverletzungen und zudem auch noch sein Gedächtnis verloren. Auf der Suche nach seiner Vergangenheit, trifft er in Wien auf Marie (Franka Potente), er bietet ihr 20.000 Dollar an um ihn nach Paris zu fahren. Doch der Geheimdienst ist ihnen schon auf den Fersen. 

Der erste Teil ist ein waschechter Spionagefilm, mit allem was dazu gehört. Damals war es für viele eine Überraschung, dass Matt Damon die nötige Physis für solche Kampfchoeografien besitzt. Heute weiß man, dass er so gut wie alles spielen kann. Die Schauplätze sind abwechslungsreicher als bei James Bond und die Action ist solide inszeniert, auch wenn hier und da die berühmt berüchtigte Wackelkamera zum Einsatz kommt. Von mir gibt es ★★★★ Sterne. 

Sidefacts: Das Budget betrug 60 Millionen US-Dollar, einspielen konnte er an den Kinokassen 214 Millionen Dollar. Die Deutsche Film- und Medienbewertung FBW in Wiesbaden verlieh dem Film das Prädikat „wertvoll“.

Fakten Quelle: Wikipedia