One Piece: Stampede

One Piece: Stampede ★★★★★

Ich war 8 Jahre als ich durch das Ferndehprogramm klickte. Da wsr dieser eine Sender RTL II (später Tele 5), wo die ganzen Animes liefen. Sei es Pokemon, Digimon, Dragon Ball, Beyblade, Bakugan und noch vieles mehr, aber auch mein Liebling. Dieser Anime war One Piece. Seit 2009 verfolge ich den Anime bzw. den Manga von One Piece und dieser prägte meine komplette Kindheit. Da ist es natürlich kein Geheimnis, dass ich übelst gehyped auf diesen Film war.

"One Piece: Stampede" ist eins und das ist Fanservice. So viel Fanservice in einem Anime-Film habe ich schon lange net mehr gesehen. Ich möchte hier nichts vorwegnehmen, weil alles einfach harte Spoiler sind.
Der Film besteht zudem zu 90% aus dem Kampf gegen den Antagonisten Bullet. Warum ich den ihn gerade so gut finde würde mich wieder dazu verleiten zu spoilern.

Der Film schmeißt einen quasi ins Setting rein und schon geht der Fight los. Alle Kämpfe und damit meine ich auch wirklich alle Kämpfe sind sehr gut animiert, wie auch der Rest des Films. So eine Qualität bekommt man im Anime nicht zu sehen. Sie sind nicht nur gut animiert, sondern auch sind auch sehr gut inziniert und bieten ebenfalls Fanservice.

Am Ende lässt sich sagen, dass sich der Film für alle One Piece Fans lohnt und es ein Genuss war diesen Film im Kino gesehen zu haben.